Finde deine starke Vision

und komm mit Leichtigkeit durch schwierige Zeiten

Erschaffe eine klare Vorstellung davon, was du in den nächsten Monaten erreichen willst.

Nutze deine Intuition. Nutze dein Unbewußtes.  Erschaffe ein Bild von der Zukunft, das dich motiviert und dir Energie gibt. Erhalte gleichzeitig Kraft und Unterstützung von der Gruppe und Masterminding.
Am Ende des Tages hast du deine Vision in einem Visionboard visualisiert – sozusagen fertig zum Aufhängen!

 

Es ist unglaublich, was in ein paar wenigen Stunden entstehen kann

  • Du findest deine motivierende Vision
  • Du bekommst Klarheit und Mut
  • Du bekommst Zugang zu deiner Intuition
  • Du entwickelst deine Kreativität
  • Du entspannst dich tief und gewinnst Ruhe und Gelassenheit
  • Du steigerst deine Energie
  • Du gewinnst Selbstvertrauen, auch in diesen schweren Zeiten
  • Und last but not least = Du hast am Ende dieses Tages deine Vision visualisiert und kannst sie aufhängen!

=> so ist es leicht, positiv zu bleiben und durch schwierige Zeiten zu kommen

Wenn du es noch nicht gemacht hast, dann kannst du es dir  wahrscheinlich nicht vorstellen. So ging es auch Bianca, die sich einfach eine Auszeit gönnen wollte. Nach dem Termin war sie  so motiviert, dass sie innerhalb von zwei Tagen ihr Manuskript überarbeitet und an Verlage geschickt hat.

Julia: “Das Unbewußte hat immer eine Botschaft.”

Andrea: “Nach eurem Geschenkkorb an Ideen, war ich so motiviert, dass ich anschließend noch 15 Blocküberschriften geschrieben habe und abschließend noch Musik gemacht habe.”

Sandra: “WOW, was man in Bildern alles sehen kann.”

Wie läuft der Workshop ab?

Wir treffen uns um 10 Uhr in einem Zoom-Meeting.

1. Phantasiereise in die Zukunft

Nach einer Vorstellungsrunde machen wir eine Phantasiereise in die Zukunft. Alleine das ist schon zutiefst entspannend. Du wirst erleben, wie der Zugang zu deiner Intuition, dir ein tiefes Vertrauen in dich selbst gibt. Du gehst auf eine Reise in eine Zukunft, die du dir wünschst.

 

2. Anschließend gestaltest du ein Visionboard – gemalt und geklebt

Der erste Schritt ist die Grundstimmung: Welche Farbe soll deine Zukunft habe. Auf diesen Hintergrund gestaltest du dein Visionboard. Verwende dabei Collagematerial, das du im Vorfeld bereits gesammelt hast oder male dein Bild komplett. Verarbeite die Bilder aus der Phantasiereise oder lass etwas Neues entstehen. Du wirst sehen, wie gut der kreative Ausdruck tut.

Vielleicht sagst du: “Ich kann nicht malen!” Das geht ganz vielen so. Es geht hier nicht darum, Kunstwerke zu erschaffen. Es geht darum, dass du spontan, intuitiv ein Gefühl, eine Thema ausdrückst. Außerdem stehe ich dir gerne mit Tipps zur Verfügung. Du kannst dich zum Malen ausklinken oder auch im Meeting bleiben. Ich bleibe jedenfalls online und stehe dir für Fragen zur Verfügung.

 

3 Nach dem Gestalten kommt das Reden

Wir geben uns gegenseitig einen Korb voller Ideen. Lass dich überraschen, was da entsteht

Was ist ein Visionboard?

Ein Visionboard ist eine Visualisierung deiner Ziele, Wünsche, Träume für dieses Jahr.  Vielleicht wunderst du dich, warum du jetzt an Zielen, Wünschen und Träumen arbeiten sollst, wenn wir doch mitten in einer Krise sind und niemand weiss, wie es weiter geht.

Achtung, ein Visionboard ist nahezu ein magischen Instrument.

Eine Freundin sagte mir, dass alles was auf ihrem Visionboard ist, wirklich wahr wird. Ist das nicht fantastisch? Und sie ist nicht die Einzige.

In Krisen gibt es immer Chancen und Risiken. Wenn du eine Vision entwickelst, bist du offen für die Chancen. Du siehst leichter neue Möglichkeiten, die sich ergeben, und findest leichter Ideen, wie Probleme gelöst werden können.

Warum malen wir?

Die meisten Visionboards sind eine Collage aus Fotos und Text. Das spricht schon das Unterbewusstsein an. Wir ergänzen die Collage durch Malen und gehen damit noch tiefer. Und wenn du nicht das passende Collage-Material hast, dann malst du eben.
Du musst nicht malen können. Als ArtNight-Künstlerin habe ich viele Teilnehmer, die “nicht malen können” und dann gehen sie doch nach 2 Stunden mit einem wunderbaren Bild nach Hause. Außerdem hast du beim Visionboard jedezeit die Möglichkeit, dein Bild mit Collagematerial zu ergänzen.

Bitte vorbereiten:

Überlege dir, welche Größe dein Visionboard haben soll. Mach es nicht zu klein. Vielleicht nimmst du sogar eine Leinwand. Man kann übrigens auch auf Leinwand Collagen gestalten.
Ferner benötigst du Papier, Stifte, Farben, Collagematerial, ein Glas Wasser zum Trinken, Handy, um ein Foto von deinem Bild zu machen. Wenn du dich anmeldest, schicke ich dir noch einmal die Materialliste zu.

Manche Dinge muss man tun,
um sie sich vorstellen zu können!

Wenn du dir das Malen eines Visionboards nicht vorstellen kannst, bist du in guter Gesellschaft. Das geht vielen Menschen so bis sie es einmal gemacht haben. Also Probieren geht über Studieren. Du wirst überrascht sein, welche Erkenntnisse du dabei gewinnst.

Termine und Zeiten

Der nächste Termin ist der 11. April. Wir starten um 10 Uhr und werden bis ca. 18 Uhr unsere Visionboards gestalten und Ideen entwickeln.

Ort

Wir treffen uns in Zoom. Wenn du Zoom noch nicht benutzt hast, dann teste es bitte vorher. Hier findest du eine Anleitung.

Den Link bekommst du per E-Mail.

Nach dem Einloggen kommst du zuerst in einen Warteraum und ich werde dich in den Meetingraum lassen. Die ersten 10 Minuten sind zum Ankommen und Kennenlernen. Dann starten wir die Phantasiereise. Bitte sei pünktlich, sobald die Phantasiereise beginnt, kann ich dich nicht mehr in den Meetingraum einlassen.

 

 

Wer steckt hinter diesem Kurs?

Ich bin Angelika Neumann, Künstlerin, Kunsttherapeutin und Coach. Kreativität freisetzen – das ist mein Lieblingsthema. Kreatitivät, die wir brauchen, um ein Bild zu Malen, neue Ideen zu entwickeln oder Probleme zu lösen. Voraussetzung für Kreativität ist ein sicheres Umfeld, in dem wir auch mal spinnen dürfen, in dem wir keine Angst vor Fehlern haben. Ich liebe es so ein Umfeld zu erschaffen. Und das geht auch online!

Aus meinen offline- und online-Workshops ist dieser Kurs entstanden.

In meinem früheren Leben war ich Unternehmensberaterin und habe u.a. für insolvente Unternehmen Zukunftslösungen gesucht. Also wenn du zu beruflichen oder geschäftlichen Problemen, Ideen brauchst, werde ich auch diese Erfahrung mit einbringen.

© Angelika Neumann 2020